Dozenten

Evelyn Tubb & Anthony Rooley

Evelyn Tubb & Anthony Rooley Meisterkurs 2002

Evelyn Tubb & Anthony Rooley Meisterkurs 2002

Evelyn Tubb und Anthony Rooley sind profilierte Spezialisten der Renaissance- und Barockmusik. Im weltbekannten "Consort of Musicke", das Anthony Rooley 1969 gründete und seither leitet, arbeiten sie seit mehr als 20 Jahren zusammen.

In den vergangenen Jahren haben Evelyn Tubb und Anthony Rooley häufiger als Duo in gemeinsamen Projekten zusammengearbeitet, deren Ergebnisse auch auf CD festgehalten wurden.

Sie recherchieren verschollene Musikliteratur mit dem Ziel, diese dem heutigen Publikum wieder zu erschließen. Anthony Rooley widmet sich seit Jahrzehnten der wissenschaftlichen Forschung in "Alter Musik". Bei Evelyn Tubb reicht dieses besondere Interesse ebenso schon in ihre Studienzeit an der Londoner Guildhall School of Music zurück.

Wichtigstes Anliegen der beiden Künstler ist, ihr Publikum für die Gedanken- und Gefühlswelt der Menschen der Renaissance bzw. des Barock zu sensibilisieren.

Auch als Lehrer sind Evelyn Tubb und Anthony Rooley sehr gefragt. Beide haben eine Professur an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel, einer der führenden Hochschulen im Bereich der "Alten Musik". Anthony Rooley unterrichtet seit 1999 zudem an der Universität York.

Darüber hinaus werden sie häufig zu Meisterkursen und Seminaren bei internationalen Musiktreffen eingeladen.

Michael Fields

Michael Fields

Michael Fields

Michael Fields, Laute, Erzlaute,
Chitarrone/Theorbe, Barockgitarre, Harfe, geboren auf Hawaii, begann seine Musikkarriere mit Folk, Rock und Jazz in Kalifornien und Australien.
Interesse an Alter Musik brachte ihn 1974 nach England, um klassische Gitarre und Laute zu studieren. Seither hat ihn seine Karriere als Künstler, Operndirektor und Lehrer oft in alle Erdteile geführt. Er leitete unter anderem eine viel
beachtete Aufführung von Dido & Aeneas in Belgrad 1996.
Michael Fields leitet das Mittelalter Vokalensemble "Vox Animae", wobei die CD- und Video-Aufnahme von Ordo Virtutum (Hildegard von Bingen) große internationale Anerkennung gefunden hat.
Er unterrichtet in vielen Ländern der Welt.
Zusammen mit Evelyn Tubb hat er sich auf Renaissance, Barock und Lieder der frühen Romantik spezialisiert.
Gemeinsame Konzerte führten sie bis nach Japan, Australien und Europa.
Etliche CD-Einspielungen zeugen von der gemeinsamen Arbeit.
Die Kritik preist das Duo u. a. mit: "Absolute Affinität zwischen Stimme und Instrument".
Mit dem gemeinsamen Ensemble Sprezzatura erschien zuletzt die CD "The Troubadour and the nun".
2009 waren sie zu Gast bei den Göttinger Händelfestspielen.

Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Copyright | Letzte Änderung